Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ

Tätigkeiten   
Fachleute Betriebsunterhalt warten, pflegen und reinigen Gebäude, Betriebsareale, Grünanlagen und Strassen. Je nach Betrieb sind die Berufsleute im Hausdienst oder im Werkdienst tätig. Im Hausdienst befassen sie sich vor allem mit der Reinigung und dem Unterhalt von Gebäuden und Anlagen. Sie führen kleinere Reparaturen und Maler-arbeiten aus, pflegen die Innenbegrünungen und unterhalten die technischen Anlagen. Im Bereich des Werkdienst sind Fachleute Betriebsunterhalt vor allem für den Unterhalt von Aussenanlagen verantwortlich. Sie pflegen zum Beispiel Strassen und Wege, Grünanlagen, Brunnen sowie das Ufergehölz an Gewässern.

Grundlagen                               

Bildungsverordnung /
Bildungsplan vom 8. September 2014

Dauer der Ausbildung3 Jahre
Schulische Ausbildung1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule
Berufsbezogene FächerReinigung, Wartungs-und Kontrollarbeiten, baulicher Unterhalt und Reparaturen, Grünpflege, Abfallbewirtschaftung, Arbeitssicherheit und Betriebsorganisation
StoffprogrammSchullehrplan
AllgemeinbildungGesellschaft, Sprache und Kommunikation
Berufsmatura
Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmittelschule besucht werden.
AbschlussEidg. Fähigkeitszeugnis als Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt EFZ
Vorbildung
Abgeschlossene Volksschule
Für Weiterbildungen ist der vorhergehende Besuch eines Schultyps mit höheren Ansprüchen von Vorteil.
Anforderungen
  • Freude an praktischer Arbeit und handwerkliches Geschick
  • Interesse für organisatorische und planerische Aufgaben
  • Angemessene Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Robuste Gesundheit
Weiterbildung
  • Verkürzte Zweitlehre, zb. Gebäudereiniger, Maler, Gärtner, Logistiker EFZ
  • Hauswart mit eidg. Fachausweis
Weitere Informationen

  www.betriebsunterhalt.ch