Hauptinhalt

ZeitZentrum

In Grenchen hat die Uhrmacher-Ausbildung Tradition

Berufsfachschule

Lernende besuchen während ihrer Berufslehre den obligatorischen Berufsschulunterricht von 1-2 Tagen (je nach Beruf und Stufe). An unserer Uhrmacherschule werden die Ausbildungen Uhrmacher/Uhrmacherin Fachgebiet Rhabillage oder Fachgebiet Industrie (4 Jahre), Uhrmacher Praktiker/Praktikerin (3 Jahre) und Uhrenarbeiter/Uhrenarbeiterin EBA (2 Jahre) unterrichtet. Entsprechend eidgenössischen Ausbildungsreglementen oder Bildungsverordnungen besuchen die Lernenden den berufskundlichen, allgemeinbildenden und Sport Unterricht.

Vollzeit-Unterricht Lehrwerkstatt

In unseren Ateliers bilden wir Uhrmacher EFZ intern aus. Die gesamte Berufslehre erfolgt unter einem Dach. Diese Ausbildung erlaubt eine optimale Abstimmung zwischen Praxis- und Theorieunterricht. Unsere Vollzeit-Lernenden können bei Eignung auch die Berufsmatur integral während der Lehre absolvieren.

Überbetriebliche Kurse

Die überbetrieblichen Kurse am ZeitZentrum dienen der Vermittlung und dem Erwerb grundlegender Fertigkeiten. Sie ergänzen die Bildung in beruflicher Praxis und die schulische Bildung, wo die zu erlernende Berufstätigkeit dies erfordert. Eine Kurskommission bestimmt die Inhalte und überwacht die Durchführung. In den Lehrbetrieben sollen die im Kurs gelernten Kompetenzen geübt, gefestigt und vertieft werden.

Reparatur- und Service Abteilung

In unseren Ateliers reparieren die Lernenden unter Aufsicht der erfahrenen Experten Armband-, Gross- und Taschenuhren von externen Kunden.